Die Schatzinsel im Cafe de Bache

„15 Mann auf des toten Manns Kiste, Jo, Ho, Ho und ne Budel voll Rum…“

Wer kennt es nicht? Das berühmte Piratenlied aus dem Klassiker „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson.

Am Freitag, den 06. September um 19:30 Uhr können Sie das Lied und die Geschichte im Cafe de Bache in Alsdorf, Luisenstraße 8, erleben. Karten gibt es im Lokal 02404/ 2 11 25 und in der Buchhandlung Thater 0204/ 14 33.

DER BÜHNENHÖRSPIELER präsentiert zusammen mit Biggi Müller und Karina Gjurovski das spannende Piratenabenteuer  in einer atmosphärischen Klangkulisse präsentiert.

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Science-Fiction-Abenteuer nach Jules Verne (1828 – 1905)

Markus Hesterkamp und Wolfgang Rosen in Aktion.

Axel, der Neffe von dem wissenschaftstreuen, schrulligen, aber liebenswürdigen Geologieprofessor Lidenbrock ist nicht begeistert, als er für seinen Onkel ein kryptiertes Pergament entschlüsselt. Das Dokument hatte der Professor in einem alten isländischen Buch entdeckt und die entschlüsselte Botschaft berichtet über eine Reise zum Mittelpunkt der Erde. Das Abenteuerfieber des Professors ist geweckt und so reist er mit Axel von Hamburg über Dänemark nach Island zum Einstiegspunkt in die Erde. Am Krater eines alten Vulkans steigen sie hinab in eine unbekannte Welt.

Wolfgang Rosen und Markus Hesterkamp präsentieren dieses spannende und unterhaltsame Live-Hörspiel in einer atmosphärischen Klangkulisse.

Sonntag, 01. September 2019 um 18 in der Grotesque Absinth-Bar in Aachen, Rennbahn 1

Karten direkt im Lokal und unter (0241) 47 58 68 35

Oscar Wilde in der StaBü

Letzten Donnerstag hatte der Förderverein der Alsdorfer Stadtbücherei bei hochsommerlichen Temperaturen Gäste zwischen die Buchregale in das liebevoll angeordnetes Büchereitheater gebeten.

Die Besucherinnen und Besucher erfreuten sich an der spannenden und humorvollen spätviktorianischen Gesellschaftssatire „Lord Arthurs Verbrechen“ von Oscar Wilde aus dem Jahr 1887.

In bester Erzähl- und Spiellaune präsentieren Karina Gjurovski und der Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen dieses Stück in Hörspielatmosphäre und schlüpften in die Figuren der Geschichte. Die beiden bedanken sich recht herzlich bei Ihrem Publikum für einen wunderbaren Abend